Der Singstundenbetrieb ruht bis auf Weiteres

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. So hielten wir unsere Vorstandsitzung bei bestem Wetter unter freiem Himmel im Garten einer Sängerin ab.

Vorstandsitzung mal anders

So schön – sich einmal wieder zu sehen! Doch das Sitzungsthema lag schon vorher allen schwer im Magen. Wie kann es mit dem Verein weitergehen? Wann werden wir wieder unbeschwert miteinander singen? Die Lockerungen der Corona-Einschränkungen sind erfreulich und bringen wieder Leben in das Miteinander. Jedoch fehlt es für die Gesangvereine im Ländle weiterhin an einer echten Perspektive. Das Abhalten von Singstunden ist jetzt wohl als Vorbereitung auf eine Veranstaltung möglich, jedoch noch immer kein regulärer regelmäßiger Singstundenbetrieb im Rahmen eines üblichen Vereinswesens. Die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen sind mit viel Anstrengung umsetzbar, jedoch erfordert der gebotenen Abstand zu den einzelnen Sänger*innen einen Platzbedarf, den wohl so manches Vereinszimmer  nicht bieten kann. Auch kommt das Singen in geschlossenen Räumen für die meisten unserer Sängerinnen aus gesundheitlichen Gründen zur Zeit noch nicht in Frage. Die Auswirkung und Ausbreitung von  Aerosolen, die ggf. auch Viren enthalten, ist noch zu wenig erforscht. Singen im Freien ist unter den gebotenen Abständen (3 m seitlich und 6 m nach vorn lt. VBG) ebenfalls nicht sinnvoll, denn der Chorleiter bräuchte wohl ein Megafon, um auch in der letzten Reihe noch gehört zu werden. Das kann allenfalls eine Lösung für eine kleine Gruppe sein. Ein weiterer noch nicht abschließend geklärter Punkt ist die Durchführbarkeit von Konzerten. Ist ein Chorkonzert zum Beispiel in einer Kirche denkbar, wenn doch die Gemeinde noch nicht einmal im Gottesdienst miteinander singen darf? Auch hier bedarf es noch einer deutlichen Aussage durch die Landesregierung. Fazit ist: Ein Singstundenbetrieb wie wir ihn kennen und lieben ist derzeit noch nicht möglich. Die Vorbereitung eines Konzertes in dem Rahmen, den wir gewohnt sind, ist zur Zeit gegebenenfalls völlig unnötig, da die Aufführung in Frage gestellt ist. Wir haben deshalb beschlossen, den Singstundenbetrieb des Gesangvereins Freundschaft Conweiler e.V. zunächst noch ruhen zu lassen und abzuwarten, ob die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen in der nächsten Zeit doch noch eine Wiederaufnahme des  Singstundenbetriebes  ermöglichen. Alle unsere Konzertpläne werden auf das Spätjahr 2021 verschoben.

Ganz herzlich bedanken wir uns an dieser Stelle bei der Gemeinde Straubenhardt und bei Herrn Pfarrer Gerlach, die  uns bei der Suche nach einem Ausweichquartier für unser in Corona-Zeiten untaugliches Vereinszimmer tatkräftig unterstützt haben.

Bleiben Sie gesund – Ihre Con-Musica

Start des Chorprojektes verschoben

Der Gesangverein Freundschaft Conweiler e.V. mit seinem Chor Con-Musica setzt während der Zeit der angeordneten Schul- und Hallenschließung in der Gemeinde Straubenhardt seine wöchentlichen Singstunden aus. Deshalb kann das angekündigte Chorprojekt „Journey beyond the Isles“ nicht wie geplant am Freitag, dem 20.03.2020 starten. Sobald Schulen und Hallen wieder freigegeben sind, werden wir aber loslegen. Aufgeschoben ist also nicht aufgehoben. Bislang gehen wir davon aus, dass unseren nächste Singstunde am Freitag, dem 24. April 2020 sein wird. Bis dahin bleiben Sie uns alle schön gesund!

Ihre Con-Musica

Neues Chorprojekt startet!

1880 – 2020

140 Jahre Gesangverein Freundschaft Conweiler e.V.

Das feiern wir mit einem ganz besonderen Konzert und Sie können dabei sein!

Wir laden herzlich ein zu unserem aktuellen Chorprojekt:

Journey beyond the Isles

Landschaft, deren Weite und Schönheit befreit, Lebenslust, Musik, so fremd und gleichzeitig vertraut – diese Gedanken kommen uns, denken wir an die mystischen grünen Inseln im Atlantik: Irland, Schottland und England

Die Lieder dieser Inseln haben uns bezaubert und wir widmen Ihnen unser Jubiläumskonzert, welches im November in der  Klosterkirche Bad Herrenalb und in der Martinskirche Conweiler aufgeführt wird.

Sie können sich dem Chor Con – Musica für dieses Projekt anschließen und Projektsänger*in werden. Niemand braucht jahrelange Erfahrung in einem Chor vorweisen oder gar vorsingen. Sie brauchen nur Liebe zur Musik und die Bereitschaft, in der Zeit von März bis November möglichst regelmäßig zu den Chorproben zu kommen, damit am Wochenende 7./8. November 2020 dann auch alles so traumhaft schön klingt, wie es die wunderbaren Aufführungsorte verdient haben. Es kostet Sie nichts, außer ein wenig Ihrer Freizeit und Sie binden sich nicht an den Verein. Schauen Sie unverbindlich vorbei. Die Proben für das Konzert finden ab dem 20. März immer freitags von 20.15 – 22 Uhr im Untergeschoss der Turn- und Festhalle in Straubenhardt – Conweiler statt.

Weiter Informationen erhalten Sie gerne bei der Vereinsvorsitzenden Sabine Piétriga unter der Telefonnummer 07248 / 934 961 – abends. 😀