Zeit der Besinnlichkeit – Zeit der Veränderungen

Seit nunmehr vier Wochen vermissen wir unsere wöchentliche Singstunde – und ein Ende dieser stummen Zeit ist nicht wirklich in Sicht. Dabei hatten wir so schöne Pläne. Mitte November wollten wir das 140jährige Bestehen des Gesangvereins Freundschaft Conweiler e.V. mit zwei ganz besonderen Jubiläumskonzerten feiern. Das haben wir erst einmal vorschoben auf 2021. Vielleicht wäre ja wenigstens in der Adventszeit ein Mini-Konzert möglich gewesen. Die Lieder dafür hatten wir schon so gut vorbereitet. An diesem Wochenende hätte eigentlich unser jährliches Weihnachtssingen im Gartencenter Voigt stattgefunden und wir hätten Sie so gerne wieder mit duftendem Glühwein verwöhnt. All das ist in diesem Jahr nicht möglich. Sicher ist das schade, aber jeder von uns trägt auch Verantwortung für all seine Mitmenschen und deshalb zahlen wir unseren Preis für die Gesundheit aller doch gerne. Denn wir wissen – diese besondere Zeit wird ein Ende finden. Irgendwann können auch die Chöre wieder erklingen und wir uns in den Armen liegen. Bis es für die Con-Musica wieder losgehen kann, treffen wir uns wöchentlich zu einer lockeren Online-Quasselrunde und schmieden so jede Menge Pläne für die Zukunft.

Wir nehmen die Herausforderung an und freuen uns an den unzähligen Dingen, die trotz Corona doch alle noch möglich sind. Bleiben auch Sie positiv gestimmt! Wir wünschen Ihnen allen einen schönen 1. Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Ihre Con-Musica

 

Geänderte Probentermine ab 24.10.2020

Ab 24. Oktober 2020 proben wir am Samstagnachmittag in der Zeit von 16 – 18 Uhr (incl. der Zeiten für Vor- und Nachbereitung und Durchführung aller Hygiememaßnahmen) in der Turn- und Festhalle Conweiler. Die Proben finden unter strenger Einhaltung aller erforgerlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen statt. Derzeit bereiten wir ein kleines Weihnachtsprogramm vor. Ab Januar beginnen unsere Vorbereitungen für zwei Konzerte zum Jahresende 2021.

Es ist möglich, sich diesen Proben im Rahmen eines Projektes anzuschließen. Bei Interesse bitte unbedingt zuvor Kontakt mit der Vereinleitung aufnehmen. Aufgrund der andauernden Corona-Einschränkungen ist es leider nicht möglich, unangemeldet zu einer Schnupperstunde zu kommen.

Wir sind zurück!

Vier lange Monate mussten wir auf unser liebstes Hobby verzichten. Jetzt endlich ist es wieder soweit – Con – Musica trifft sich regelmäßig zur Chorprobe. Wir nutzen die schöne Sommerzeit und halten unsere Singstunden im Juli,  August und September im Freien ab. Premiere war am Freitag, den 17. Juli 2020. Noch nicht alle Sängerinnen waren schon wieder mit dabei, aber unser Achter mit Steuermann hatte einen wundervollen und musikalischen Sommerabend. Es ist ungewohnt, unter den zur Zeit gegebenen Hygienevorschriften und Abstandsbedingungen zu singen. Aber wir halten uns gerne daran, denn wir alle wollen ja gesund bleiben und niemanden gefährden. Außerdem bieten die derzeitigen Umstände auch eine große Chance. Sie fordern von jedem / jeder Einzelnen Disziplin und Mut. Mit Mut ist der Mut zur eigenen Stimme gemeint. Bei einem Abstand von 2 Metern zur Seite und 3 Metern nach vorne und hinten kann sich niemand mehr auf die Nebenfrau verlassen. Den Ton muss man schon ganz alleine finden und ihn dann auch beherzt und laut nach draußen lassen. Ein ganz neues Selbstvertrauen wächst. Völlig unbegründet die Hoffnung, dass Chorleiter Bernd Philippsen unter Open-Air-Bedingungen vielleicht nicht jeden Schnitzer hört. Diesen geschulten Ohren entgeht nichts und so gab er uns in kürzester Zeit das Vertrauen, sich ohne Angst auf die geänderten akustischen Bedingungen einzulassen. Und siehe da – geht doch! Wir freuen uns auf den nächsten Freitag. Bei schlechtem Wetter werden wir flexibel sein und die Probe spontan auf einen trockenen Tag verlegen. Wir nehmen die Herausforderung an, alles Nötige für eine sichere Singstunde zu tun. Corona bremst uns nicht mehr aus. Wir sind zurück!

Der Singstundenbetrieb ruht bis auf Weiteres

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. So hielten wir unsere Vorstandsitzung bei bestem Wetter unter freiem Himmel im Garten einer Sängerin ab.

Vorstandsitzung mal anders

So schön – sich einmal wieder zu sehen! Doch das Sitzungsthema lag schon vorher allen schwer im Magen. Wie kann es mit dem Verein weitergehen? Wann werden wir wieder unbeschwert miteinander singen? Die Lockerungen der Corona-Einschränkungen sind erfreulich und bringen wieder Leben in das Miteinander. Jedoch fehlt es für die Gesangvereine im Ländle weiterhin an einer echten Perspektive. Das Abhalten von Singstunden ist jetzt wohl als Vorbereitung auf eine Veranstaltung möglich, jedoch noch immer kein regulärer regelmäßiger Singstundenbetrieb im Rahmen eines üblichen Vereinswesens. Die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen sind mit viel Anstrengung umsetzbar, jedoch erfordert der gebotenen Abstand zu den einzelnen Sänger*innen einen Platzbedarf, den wohl so manches Vereinszimmer  nicht bieten kann. Auch kommt das Singen in geschlossenen Räumen für die meisten unserer Sängerinnen aus gesundheitlichen Gründen zur Zeit noch nicht in Frage. Die Auswirkung und Ausbreitung von  Aerosolen, die ggf. auch Viren enthalten, ist noch zu wenig erforscht. Singen im Freien ist unter den gebotenen Abständen (3 m seitlich und 6 m nach vorn lt. VBG) ebenfalls nicht sinnvoll, denn der Chorleiter bräuchte wohl ein Megafon, um auch in der letzten Reihe noch gehört zu werden. Das kann allenfalls eine Lösung für eine kleine Gruppe sein. Ein weiterer noch nicht abschließend geklärter Punkt ist die Durchführbarkeit von Konzerten. Ist ein Chorkonzert zum Beispiel in einer Kirche denkbar, wenn doch die Gemeinde noch nicht einmal im Gottesdienst miteinander singen darf? Auch hier bedarf es noch einer deutlichen Aussage durch die Landesregierung. Fazit ist: Ein Singstundenbetrieb wie wir ihn kennen und lieben ist derzeit noch nicht möglich. Die Vorbereitung eines Konzertes in dem Rahmen, den wir gewohnt sind, ist zur Zeit gegebenenfalls völlig unnötig, da die Aufführung in Frage gestellt ist. Wir haben deshalb beschlossen, den Singstundenbetrieb des Gesangvereins Freundschaft Conweiler e.V. zunächst noch ruhen zu lassen und abzuwarten, ob die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen in der nächsten Zeit doch noch eine Wiederaufnahme des  Singstundenbetriebes  ermöglichen. Alle unsere Konzertpläne werden auf das Spätjahr 2021 verschoben.

Ganz herzlich bedanken wir uns an dieser Stelle bei der Gemeinde Straubenhardt und bei Herrn Pfarrer Gerlach, die  uns bei der Suche nach einem Ausweichquartier für unser in Corona-Zeiten untaugliches Vereinszimmer tatkräftig unterstützt haben.

Bleiben Sie gesund – Ihre Con-Musica

Start des Chorprojektes verschoben

Der Gesangverein Freundschaft Conweiler e.V. mit seinem Chor Con-Musica setzt während der Zeit der angeordneten Schul- und Hallenschließung in der Gemeinde Straubenhardt seine wöchentlichen Singstunden aus. Deshalb kann das angekündigte Chorprojekt „Journey beyond the Isles“ nicht wie geplant am Freitag, dem 20.03.2020 starten. Sobald Schulen und Hallen wieder freigegeben sind, werden wir aber loslegen. Aufgeschoben ist also nicht aufgehoben. Bislang gehen wir davon aus, dass unseren nächste Singstunde am Freitag, dem 24. April 2020 sein wird. Bis dahin bleiben Sie uns alle schön gesund!

Ihre Con-Musica

Neues Chorprojekt startet!

1880 – 2020

140 Jahre Gesangverein Freundschaft Conweiler e.V.

Das feiern wir mit einem ganz besonderen Konzert und Sie können dabei sein!

Wir laden herzlich ein zu unserem aktuellen Chorprojekt:

Journey beyond the Isles

Landschaft, deren Weite und Schönheit befreit, Lebenslust, Musik, so fremd und gleichzeitig vertraut – diese Gedanken kommen uns, denken wir an die mystischen grünen Inseln im Atlantik: Irland, Schottland und England

Die Lieder dieser Inseln haben uns bezaubert und wir widmen Ihnen unser Jubiläumskonzert, welches im November in der  Klosterkirche Bad Herrenalb und in der Martinskirche Conweiler aufgeführt wird.

Sie können sich dem Chor Con – Musica für dieses Projekt anschließen und Projektsänger*in werden. Niemand braucht jahrelange Erfahrung in einem Chor vorweisen oder gar vorsingen. Sie brauchen nur Liebe zur Musik und die Bereitschaft, in der Zeit von März bis November möglichst regelmäßig zu den Chorproben zu kommen, damit am Wochenende 7./8. November 2020 dann auch alles so traumhaft schön klingt, wie es die wunderbaren Aufführungsorte verdient haben. Es kostet Sie nichts, außer ein wenig Ihrer Freizeit und Sie binden sich nicht an den Verein. Schauen Sie unverbindlich vorbei. Die Proben für das Konzert finden ab dem 20. März immer freitags von 20.15 – 22 Uhr im Untergeschoss der Turn- und Festhalle in Straubenhardt – Conweiler statt.

Weiter Informationen erhalten Sie gerne bei der Vereinsvorsitzenden Sabine Piétriga unter der Telefonnummer 07248 / 934 961 – abends. 😀

Es weihnachtet sehr !

 

24.11.2019 Weihnachtsklänge im Orchideenmeer im Pflanzencenter Voigt

Das gab es so auch noch nie! Am vergangenen Sonntag hatten wir die schöne Gelegenheit, beim Adventsverkauf des Pflanzencenters Voigt wieder ein paar unserer Weihnachtslieder vortragen zu dürfen. Aber in diesem Jahr sangen wir unsere Lieder inmitten einem Meer aus Orchideen. Die Spätherbstsonne schien mit Wonne und hatte die Verkaufshalle auf angenehme Frühlingstemperaturen erwärmt. Und jetzt Weihnachtslieder? Aber natürlich! Die Besucher waren angesichts der wundervollen Adventsdekorationen und weihnachtlichen Floristik nämlich sehr weihnachtlich gestimmt und da fehlten nur noch weihnachtliche Klänge zum gelungenen Adventsausflug am Sonntagnachmittag. Zu diesem gehörten natürlich auch ein Becher Glühwein und eine heiße Wurst vom Grill, eine duftende Waffel oder ein Stückchen selbstgebackener Kuchen. Der Andrang war so groß, dass wir bereits um 17 Uhr ausverkauft waren. Wir haben den Nachmittag mit Ihnen genossen und hoffen, Ihnen Freude gemacht zu haben.

Wenn Sie uns noch einmal hören und sehen möchten, dann habe Sie in diesem Jahr noch zweimal Gelegenheit dazu: am 07.12.2019 um 16 Uhr auf dem Sternlesmarkt in Ettlingen und am 15.12.2019 um 16 Uhr im Bürgertreff im Wagenweg Conweiler. Bei diesen beiden Gelegenheiten möchten wir nicht nur für Sie, sondern auch mit Ihnen singen und haben ein paar schöne deutschen Weihnachtslieder im Gepäck.

Hier noch ein kleiner Ausblick auf das Jahr 2020:

Psst! Es gibt ein neues Chorprojekt! Bitte Geduld bis Februar!

Weihnachtsklänge mit Con-Musica

Neues Chorprojekt startet bald!

Die Tage werden kürzer, die Abende gemütlicher und angesichts des Angebotes an Stollen im Supermarkt kommen uns Melodien in den Sinn, die wir gerne zur Weihnachtszeit mit Ihnen teilen möchten. Aus dem bunten Angebot der weihnachtliche Lieder haben wir die schönsten herausgesucht. Gospel, internationale Evergreens und die vertrauten Lieder, die wir schon als Kind so gern gesungen haben – das wird unser Programm zur Weihnachtszeit.

Aufführung am Samstag, den 7. Dezember 2019 um 16 Uhr auf dem Sternlesmarkt in Ettlingen. Geprobt wird ab Freitag, den 27. September 2019 von 20.30 – 22.00 Uhr im Vereinszimmer im Untergeschoss der Turn- und Festhalle Conweiler.     

Sie haben Lust, einmal wieder aus vollem Herzen Weihnachtslieder zu singen? Dann schließen Sie sich uns doch an! In den nächsten drei Monaten können Sie als Projektsänger (in) mit dabei sein. Lernen Sie uns, den Chor Con-Musica, unverbindlich kennen – ganz ohne Vereinsmitgliedschaft und weitere Verpflichtungen. Sie benötigen keine Notenkenntnisse – nur die Liebe zur Musik und die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an den Proben, die sollten Sie mitbringen. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Fragen beantwortet Ihnen unsere Vereinsvorsitzende Sabine Pietriga sehr gerne: mobil 0162 42 12 157, Mail sabine.pietriga @gmx.de

Just Music – das Festival moderner Chöre in Conweiler

Chortreffen 7.0

Bereits seit sieben Jahren lädt die Con-Musica aus Conweiler moderne Chöre ein, gemeinsam einen Konzertabend der besonderen Art zu veranstalten. Vier Chöre aus der Umgebung waren der Einladung am Samstag, den 18. Mai 2019 gefolgt.

VocoMotion und PopChor aus Grünwettersbach

Chorgesang kennt keine Altersgrenzen. Das wurde eindrucksvoll von den Gästen aus Grünwettersbach bewiesen! Der Jugendchor VocoMotion war gemeinsam mit dem PopChor zu Gast. Beide Chöre stehen unter der Leitung von Tobias Thimig, der in der musikalischen Jugendarbeit bereits seit vielen Jahren neue Wege beschreitet. VocoMotion beweist, dass sich auch Teenager für Chorgesang begeistern lassen, wenn denn das Angebot passt. Und das muss es wohl, denn so viele junge Menschen hatten wir noch bei keinem unserer Festivals auf der Bühne versammelt. Eltern und Freunde haben sie mit dem Chor-Virus auch angesteckt. Im letzten Jahr gründete sich der PopChor, der hier zusammen mit den Jugendlichen seine Bühnentaufe erlebte. Begleitet wurden die 40 Sängerinnen und Sänger durch E-Piano, Cajon und Gitarre und zwei Mutige überraschten durch gelungene Solo-Gesangsvorträge.

Moderner Chor Malsch

Eine Bühne, ein Klavier und Chorleiter Matthias Barth, mehr braucht der moderne Chor aus Malsch nicht, um die gute Laune von der Bühne ins Parkett überspringen zu lassen. Seit nunmehr 35 Jahren sind Verein und Chorleiter ein eingespieltes Team, das alles singt, was Ihnen und dem Publikum Freude macht. Fröhlich, souverän und a cappella sangen sie u.a. Grönemeyers „Mambo“ – ein Lied das humorvoll jedem aus dem Herzen spricht, der in einer Großstadt unter Zeitdruck mal einen Parkplatz gesucht hat.

Eintracht Singers aus Auersbach

Unter erschwerten Bedingungen reisten die Eintracht Singers aus Auerbach an, war ihnen doch kurzfristig die Dirigentin abhanden gekommen. Aber echte Profis sagen doch wegen so etwas keinen Auftritt ab. Kurzerhand ergriff Vizedirigent  Rudolf Haller den Taktstock, Bernhard Winter beleitete auf der Gitarre und der Chor bewies, das gelernt halt gelernt ist. Sie überzeugten mit zwei afrikanischen Stücken und sorgten mit Can´t help falling in love für den wichtigen Kuschelfaktor.

QuerBeat aus Schwann

Die kürzeste Anreise hatte der QuerBeat aus Schwann. Ziemlich genau vor zwei Jahren hat Vera Valtin die Chorleitung übernommen und damit die verantwortungsvolle Aufgabe, einen Traditionsverein in die Zukunft zu führen. Das mit Ihr viel frischer Wind eingezogen ist, bewies der QuerBeat an diesem Abend eindrucksvoll. Lieder, die mehr wollen, als nur unterhalten, die hört man bei solchen Gelegenheiten eher selten. Und doch wagten sie sich an „Kinder“,  einem auf den zweiten Blick sehr politischen Lied der Liedermacherin Bettina Wegner, die in der DDR wegen Ihrer regimekritischen Lieder mit Berufsverbot belegt wurde.

Die Gastgeber: Con-Musica aus Conweiler

Natürlich gab auch Con-Musica als Gastgeber des Abend sich nicht nur damit zufrieden, die Gäste kulinarisch zu verwöhnen und einen netten Aufenthalt zu bereiten. Gesanglich haben sie schließlich auch einiges zu bieten. Ihr Chorleiter Bernd Philippsen ist studierter Komponist und alle vorgetragenen Stücke sind von ihm selbst arrangiert oder komponiert. So kommt selbst ein bekannter Gospel wie Amazing Grace eher klassisch daher und entfaltet sich vielstimmig und verträumt. Dass die Damen aber auch ganz anders können, das bewiesen sie mit ihrer flotten Version des Jailhouse rock bei dem auch Bernd Philippsen einmal ungewohnt heftig in die Tasten hauen durfte.

Nach dem Ende des Bühnenprogramms blieben viele Gäste noch lange für ein Gläschen und ein nettes Gespräch. Wir freuen uns, dass sich alle bei uns wohl gefühlt haben.

 

 

Wir bedanken uns bei allen Gästen und freuen uns auf ein Wiedersehen in nächsten Jahr, wenn es bei uns wieder heißt: JUST MUSIC

Und natürlich einen großen Dank an das Traumteam! Hier einige Schnappschüsse 🙂